Nein zur digit@len Gewalt

Fortbildung der lokalen Partnerschaft für Demokratie
Veranstaltungsbeginn: 17.11., 14:00 Uhr - 17:00, 
Veranstaltungstage:
17. Nov 14:00Uhr - 17:00Uhr

Kreisjugendamt
Talstraße 57a, 66424 Homburg(Saar),
Bundesland: Saarland
Veranstalter: Adolf-Bender-Zentrum e.V. und der Saarpfalz-Kreis
Format: Workshop
Digitale Gewalt ist ein Thema, das im Alltag eine immer größere Rolle einnimmt. Neue Medien schaffen völlig neue Räume für Gewalt, in denen die Täter und Täterinnen rund um die Uhr online sind und anonym bleiben. Umso wichtiger ist es, diese Probleme offen zu thematisieren und geschützte Räume zu schaffen, in denen über eigene Erfahrung gesprochen werden kann. Im Rahmen dieses Workshops behandeln wir einige der dringlichsten Themen, die Kinder regelmäßig im Rahmen von Präventionsworkshops aufbringen und geben Empfehlungen für den Umgang mit digitalem Hass und Hetze. Weitergehend stellen wir das Schulprogramm „Nein zur digit@len Gewalt“ vor, bei dem junge Referent:innen im Peer-to-Peer-Verfahren von ihren eigenen Erfahrungen berichten und die Kinder spielerisch bei der Lösung von digitalen Problemsituationen unterstützen. Zielgruppe: Päd. Fachkräfte, Erzieher:innen, Lehrer:innen, Multiplikator:innen, engagierte Jugendliche und junge Erwachsene (Max. 25 Teilnehmer:Innen) Lehrkräfte aus dem saarländischen Schuldienst melden sich bitte direkt unter der Fortbildungsnummer P1.902-0523 beim LPM an. Anmeldeschluss ist der 02.11.2022! Referent: Jannik Liebl, Zentrum für soziale Innovation Kontakt und Anmeldung: Kreisverwaltung des Saarpfalz-Kreises, Herr Ralf Dittgen Am Forum 1, 66424 Homburg 06841-1048111 oder ralf.dittgen@saarpfalz-kreis.de