Globaler Rechtsextremismus & Digitaler Faschismus

Über die Liaison von Rechtsextremismus und sozialen Medien
Veranstaltungsbeginn: 17.11., 18:00 Uhr - 19:30, 
Veranstaltungstage:
17. Nov 18:00Uhr - 19:30Uhr

Online-Veranstaltung
Bundesland: Saarland, Online
Veranstalter: Landeszentrale politische Bildung SL
Format: Livestream und Zoom-Diskussion
Rechtsextreme können ihre Informationen ungehindert in den sozialen Netzwerken „viral“ verbreiten. Sie erzeugen auf diese Weise Unwahrheiten und schaffen eine Kultur des Hasses. Das Internet und insbesondere soziale Netzwerke bieten rechtsextremen Akteuren einen digitalen Raum, um sich auch über nationale Grenzen hinweg zu vernetzen. Dabei schüren sie Ängste und Wut, stiften gezielt Verwirrung, verzerren die Mehrheitsverhältnisse und befeuern Sexismus und Antisemitismus. Aufrufe von Rechten und Rechtsextremen zu Hetzjagden und Morddrohungen, insbesondere gegen Frauen, Queers und BPoC (Black and People of Color) sind im Netz an der Tagesordnung. Wie sind diese Erscheinungsformen der „Hasskrieger“ im Netz und des „Digitalen Faschismus“ zu verstehen? Wer sind die Akteure, welche Strategien verwenden sie? Wie können Politik, Medien, Kultur und Zivilgesellschaft ihnen entgegentreten und die demokratischen Gesellschaften ihre Werte verteidigen? Khesrau Behroz im Gespräch mit Karolin Schwarz, Maik Fielitz und Zoë Beck. Sie können die Veranstaltung im Stream am Veranstaltungstag über unsere YouTube oder Facebook Kanäle verfolgen oder aktiv via Zoom an ihr teilnehmen. Bitte melden Sie sich für Letzteres möglichst bis zum 14. November hier an: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_3j5hkQ0PRFeZ00s0LYbuBQ YouTube: https://kurzelinks.de/youtube-lpb Facebook: https://www.facebook.com/LpBSaarland