Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Im Spannungsfeld zwischen „Chancentreiber“ und neuen Risiken
Veranstaltungsbeginn: 18.11., 16:00 Uhr - 18:00, 
Veranstaltungstage:
18. Nov 16:00Uhr - 18:00Uhr

Online-Veranstaltung
Bundesland: Baden-Württemberg, Online
Veranstalter: LpB Baden-Württemberg
Format: Online Vortrag
Digitalisierung verändert unseren Alltag sowohl im privaten als auch beruflichen Bereich rasant. Die Corona-Pandemie hat diese Transformation noch einmal massiv beschleunigt. Viele von uns besitzen nicht nur ein mobiles Endgerät wie Laptop und Smartphone, sondern gleich mehrere davon. Wir nutzen sie für dienstliche Videokonferenzen, Online-Shopping, um private Kontakte zu pflegen und dies kostengünstig und bequem. Zugleich gilt die Digitalisierung als das mächtige Werkzeug im Kampf gegen den Klimawandel und die Verkleinerung unseres ökologischen Fußabdrucks. Aber, wieviel Chance und wie viel neues Risiko steckt tatsächlich in ihr auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik? Wo kann sie uns helfen, dem Klimawandel effektiv entgegenzuwirken und wo beschleunigt sie ihn vielleicht sogar? Was können und müssen wir tun? Und welche Rolle spielen Online-Plattformen? Diese Fragen diskutieren wir mit Dr.-Ing. Stephan Ramesohl, Co-Head of Research Unit Digital Transformation, Division Circular Economy, Wuppertal Inst. für Klima, Umwelt, Energie gGmbH. Moderiert von Claudia Möller, Fachreferentin „Nachhaltigkeit“, LpB Baden-Württemberg. Anmeldung unter https://www.lpb-bw.de/veranstaltung19272 (Der Zugangslink wird Ihnen vor der Veranstaltung zugesandt)