Lehrerfortbildung: Werte im Netz in der Krise

Wertebildung in Zeiten von Digitalisierung
Veranstaltungstage: 10.11
Veranstaltungsbeginn: 10.11., 14:00 Uhr - 17:00,  Online
München,
Bayern, Bundesweit / Online
Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, JFF - Institut für Medienpädagogik
Format: Online-Lehrerfortbildung
Nicht erst seit Corona gehören Online-Medien ganz selbstverständlich zum Leben von Kindern und Jugendlichen dazu. Spätestens mit dem Übertritt in die weiterführende Schule wird das eigene Smartphone zum ständigen Begleiter. Die Corona-Krise hat den Stellenwert von Online-Kommunikation und Recherche im Netz in allen Lebensbereichen von Kindern erhöht. Die Konfrontation mit falschen, populistischen oder gar hetzerischen Inhalten gehört überdies zum Alltag der Pre-Teens.
Entsprechend verstärkt die aktuelle Situation Fragen wie: Wie gehen wir miteinander um? Was tun, wenn wir unterschiedlicher Meinung sind? Was ist wahr, was ist Fake? Wie komme ich an verlässliche Informationen? Wie bilde ich mir eine Meinung? Nur wenn Jungen und Mädchen frühzeitig von Lehrkräften begleitet und unterstützt werden, können sie langfristig souverän im Netz agieren sowie ein reflektiertes und wertschätzendes Miteinander pflegen. Lehrkräfte benötigen wiederum das Rüstzeug, um diese Prozesse erfolgreich zu gestalten. Genau hier setzt Perspektiven – Werte im Netz in der Krise an. Zielgruppe: Lehrkräfte der 4. und 5. Jahrgangsstufen aus ganz Bayern sind eingeladen, an der zweiteiligen Online-Fortbildung teilzunehmen. Inhalte: - Hintergrundinformationen Medienerziehung zu Wertebildung in Zeiten von Digitalisierung, inklusive den Themen Hass, Hetze und Falschinformationen im Netz - Methoden, um die Informationskompetenz und Diskursfähigkeit von Kindern zu fördern - Praktische Anregungen, um aktiv und kreativ mit Medien zu arbeiten (on- und offline) Die Anmeldung zur Lehrerfortbildung erfolgt über FIBS.