Was spielt mein Kind?

Jugendschutz in Digitalen Spielen – Sind Alterskennzeichnungen noch zeitgemäß?
Veranstaltungstage: 11.11
Veranstaltungsbeginn: 11.11., 18:00 Uhr - 19:30,  Görlitz
Online,
Bundesweit / Online, Sachsen
SAEK mobil, SAEK Görlitz
Format: Vortrag | Workshop | Diskussionsrunde | online Event
Nicht nur junge Gamer*innen stellen sich diese Frage. Angesichts der rasanten Branchen-Entwicklung und der aktuellen Mediensozialisation von Kindern und Jugendlichen ist dieser Ansatz durchaus berechtigt. Warum sind Digitale Spiele für Kinder und Jugendliche so enorm wichtig? Was steckt in diesem Bereich hinter dem deutschen Jugendschutz? Wie erhält ein Spiel seine Alterskennzeichnung und welche Kriterien muss es hierfür erfüllen? Wie läuft dieser Prozess in anderen Ländern ab?
Im Online-Seminar werden wir mit dem Referenten Gerrit Neundorf, einem Jugendschutzsachverständigen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), diesen Fragen nachgehen. Gemeinsam schauen wir, welche sozialen, rechtlichen und entwicklungsbiologischen Konsequenzen es hat, wenn Kinder unangemessene Spiele spielen und wann es zu viel wird. Wir geben Ihnen Strategien zum Umgang mit Digitalen Spielen an die Hand. Zur Person: Gerrit Neundorf ist Dipl.-Sozialpädagoge/ Medienpädagoge, Gründer und Leiter von Spawnpoint - Institut für Spiel- und Medien-kultur e.V. und für das Land Thüringen seit 2011 als Jugendschutzsachverständiger bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) tätig. Link zum Webinar über Edudip