Mikrokosmos Amateurfußball: „Digitalisierung im Amateurfußball“

Schon Landesliga-Trainer setzen Kameras und GPS-Tracker zur Spielanalyse ein – wird der „gläserne Fußballer“ bald auch in den unteren Ligen Wirklichkeit?
Veranstaltungstage: 12.11
Veranstaltungsbeginn: 12.11., 18:00 Uhr - 20:00,  club11
Mittlerer Dallenbergweg 49, 97082 Würzburg,
Bayern
Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Format: Podiumsdiskussion
Die Digitalisierung verändert auch den Amateurfußball. Schon Landesliga-Trainer setzen Kameras und GPS-Tracker zur Spielanalyse ein – wird der „gläserne Fußballer“ bald auch in den unteren Ligen Wirklichkeit?
Dazu bieten Social Media, Apps & Co. Vereinen neue Möglichkeiten der Selbstinszenierung, der Verwaltung sowie der Fan-, Team- und Mitgliederkommunikation. Bei der vierten Ausgabe von Mikrokosmos Amateurfußball soll über die mit diesen Entwicklungen verbundenen Chancen und Herausforderungen diskutiert werden. Vorläufiges Programm: Wearables, GPS-Tracker, Kameras: Welche Folgen hat die digitale Vermessung des Amateurfußballs?: Kerem Arslan, Trainer Türkspor Stuttgart & Max Weigelin, Universität Eichstätt-Ingolstadt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Accounting und transformatorische Effekte im Profifußball“ Social Media und Selbstinszenierung im Fußball: Tonio Schachinger, Autor des Fußballromans „Nicht wie ihr“ Der digitale Verein: Die Chancen der Digitalisierung für Verwaltung und die Fan-, Team- und Mitgliederkommunikation Markus Kleber, Geschäftsführer Die Ligen & Inge Pirner, Vorsitzende TSV 1899 Röthenbach Der Eintritt ist kostenlos: Aufgrund der aktuellen Situation und begrenzter Plätze ist aber eine formlose Anmeldung per Mail erforderlich an: johannes.uschalt@blz.bayern.de