Das ist ja wohl die Krönung!

Verschwörungstheorien zu Zeiten von Corona
Veranstaltungstage: 10.11
Veranstaltungsbeginn: 10.11., 17:00 Uhr - 19:00,  Online
Bad Urach,
Baden-Württemberg, Bundesweit / Online
Servicestelle Friedensbildung, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Internationaler Bund Süd, Abteilung für Produkte & Programme (P&P)
Format: interaktiver Vortrag | Workshop | Online-Event
Verschwörungstheorien (VT) haben zu Zeiten von Corona (im Internet) Hochkonjunktur. „Böse Kräfte“ wollen uns angeblich kontrollieren, von Zwangsimpfungen und Überwachung ist immer wieder zu lesen. VT werden genutzt, um Hass und Gewalt zu schüren und gesellschaftlichen Frieden herauszufordern. Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragen: - Mit welchen aktuellen VT können ich und meine Schüler*innen in Kontakt kommen? - Warum haben VT gerade zu Zeiten von Corona Hochkonjunktur? - Gibt es Faktoren, die verstärkend wirken? - Welche Gefahren gehen von VT für unser friedliches Miteinander aus? - Wie kann ich selbst VT erkennen und meine Schüler*innen dazu befähigen, VT zu erkennen? - Wann muss ich handeln? - Wann haben VT strafrechtliche Relevanz? - Was kann ich ganz konkret im Alltag gegen VT tun? Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten, -fächer und Klassenstufen. Abgesehen von Antworten auf die oben genannten Fragen bietet die Veranstaltung Raum für Erfahrungsaustausch und Best-Practice-Beispiele zum Umgang mit Verschwörungstheorien. Nach erfolgreicher Anmeldung an untenstehende E-Mail-Adresse erhalten Sie von uns den Zugangslink zum Moodle-Kursraum. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Der Moodle-Raum ist browserbasiert – es ist keine Installation einer Software auf Ihrem Rechner nötig. Zur aktiven Teilnahme an dem Online-Workshop sind Kamera und Mikrofon notwendig.
Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 3. November. Senden Sie dazu bitte eine kurze E-Mail an Claudia Möller. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch auf der Webseite des IB Süd