Das Große hinter dem Kleinen - Gesichtserkennung im Alltag

Komfort, öffentlicher Raum und (Gegen-)Strategien aus Kunst, Politik & Recht
Veranstaltungsbeginn: 29.10., 09:00 Uhr,  Fussgängerzone und Online
Freiburg, Mainz, Berlin, Hamburg,
Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Rheinland-Pfalz
Selbstbestimmt.Digital e.V.
Format: Experteninterviews
Meine Identität? Mein Gesicht! Biometrische Daten werden bei der (automatisierten) Gesichtserkennung systematisch genutzt, um die Identität einer Person zu bestimmen - für rechtliche, wirtschaftliche oder politische Zwecke. Ob im Alltag bei der Smartphone-Bedienung per Face ID, bei Grenzkontrollen und Reisen per Flugzeug, oder bei Überlegungen zur Videoüberwachung im öffentlichen Raum: Wo enden praktischer Komfort und Vorteile, wo beginnt demokratie- und freiheitsfeindliche Überwachung digital? Zu diesem Spannungsfeld befragen wir vorab Bürger_innen in den Fußgängerzonen von Freiburg, Mainz, Hamburg und Berlin. Deren Antworten diskutieren wir im Audio-Interview mit Expert_innen. Unser Audio-Format ist ab dem 11. November online verfügbar. Dabei erkunden wir konkrete Möglichkeiten, wie wir als Einzelne im Alltag (in Routinen, mit Kunst und Maskerade) und als Gesellschaft (mit rechtlichen und politischen Strategien) mit Gesichtserkennung umgehen können.
Du willst deine Gedanken zu Gesichtserkennung in unser Interview mit Expert_innen einbringen? Du bist zwischen 29. Oktober und 3. November in Freiburg, Mainz, Hamburg oder Berlin? Dann sprich mit unseren Teams vor Ort in den Fußgängerzonen! Wann und wo genau? Schreib uns und wir geben dir alle Infos: kontakt@selbstbestimmt-digital.de // Twitter: @Selbstb_Digital